Aktivitäten 2015

Stadtentwicklung

Das Thema Stadtentwicklung wurde beim Grünen Treff am 26.03.15 behandelt. Es gab ein Referat von Wolfgang Herdtle zur Einführung in die Thematik mit anschliessender Diskussion. Die Unterlagen können Sie hier herunterladen:

1) Übersicht zum Thema Stadtentwicklung als Mindmap

2) Folien Stadtentwicklung

3) Protokoll


Grüner Treff zum Thema Verkehrsentwicklung

Die Entwicklung des PKW und LKW Verkehrs in und um Renningen herum hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Ein vorläufiger Höhepunkt wurde mit der Verbindung der B464 mit der B295 erreicht, die eine Art Ersatzautobahn geworden ist. Die negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt können jeden Tag aufs Neue beobachtet werden. Staubildungen sorgen für Verdruss bei den Verkehrteilnehmern, und der Verkehrslärm plagt die Anwohner. Es handelt sich um einen typischen Zielkonflikt von Verkehrsentwicklung, der sich zwischen den Forderungen nach Strassenausbau einerseits und zugleich Schutz der Bevölkerung vor Lärm und Abgasen abspielt. Die Grünen setzen sich seit ihren Anfängen für neue Wege in der Mobilität ein, die auf einen Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, Fussgänger- und Radverkehrs und Carsharing setzt. Wir wollen die aktuelle Situation in Renningen analysieren und Handlungsmöglichkeiten für die Kommunalpolitik diskutieren.

Wir freuen uns über bekannte und neue Gesichter.

Herzliche Einladung!

Termin: Donnerstag, 21. Mai 2015, 20:00 Uhr

Ort: Begegnungsstätte im Haus am Rankbach, Renningen


Grüner Treff zum Thema Schulentwicklung

Öffentliche Sitzung des Grünen Ortsvereins mit aktuellen Informationen zu Kommunalpolitik, Gemeinderat und allgemein Grüner Politik.

Themenschwerpunkt: Schulentwicklung

Referentinnen: Susanne Blaurock (Lehrerin in Renningen) und Antje Kopp (Lehrerin an der Gemeinschaftsschule Grafenau und Zweitkandidatin für die Landtagswahl)

Wir freuen uns über bekannte und neue Gesichter. Herzliche Einladung!

Datum: 19. November 2015, 20:00 – 21:30 Uhr

Ort: Begegnungsstätte Renningen


Besuch von Staatsrätin Gisela Erler am 10.12.15

Frau Staatsrätin Gisela Erler ist Mitglied der Landesregierung und kümmert sich um das Thema Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft. Wir konnten sie zu einem Besuch in Renningen gewinnen, um sich vor Ort zum Thema Flüchtlinge auszutauschen und über ihre Arbeit als ehrenamtliche Staatsrätin zu informieren. Zunächst gab es einen runden Tisch mit Vertretern des Arbeitskreises Asyl, der den Machern die Gelegenheit bot von ihrer Arbeit, den Erfolgen und auch Problemen zu berichten. Frau Erler war sehr interessiert und stellte viele Nachfragen zu den Berichten. Zugleich nahm sie viele Anregungen auf, um diese in ihrem Newsletter bekannt zu machen.

Um 19:00 Uhr folgte ein öffentlicher Vortrag von Frau Erler über ihre Arbeit als Staatsrätin für Bürgerbeteiligung. In vielen anschaulichen Beispielen, u.a. zum Nationalpark, dem Filderdialog und kleinen lokalen Ereignissen, konnte sie einen spannenden Einblick in ihre vielfältige Arbeit geben. Dabei betonte sie mehrfach die Bedeutung der Kommunen und das bürgerschaftliche Engagement vor Ort. Im Anschluss gab es noch eine Diskussionsrunde mit der Gelegenheit für Fragen und weiteren Anmerkungen. Fazit: Eine sehr gelungene und anregende Veranstaltung!

Die Bilder zeigen Frau Staatsrätin Erler im Gespräch mit dem AK Asyl und während ihres Vortrags.