Wahlen 2019

Starke Grüne für Renningen

Renninger Grüne treten mit einer jungen und weiblichen Liste für mehr Nachhaltigkeit und Bürgerbeteiligung an

Vergangene Woche nominierten die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen in Renningen die Liste für die Kommunalwahl 2019. Mit vielen frischen Gesichtern soll das hervorragende Ergebnis der letzten Kommunalwahl verbessert werden. Über allem steht das Thema Nachhaltige ökologische Stadtentwicklung, verbunden mit einem hohen Maß an Bürgerbeteiligung und Transparenz. Zur Wiederwahl stellen sich die amtierenden Gemeinderätinnen Susanne Blaurock und Barbara Kreis. Der langjährige Fraktionsvorsitzende Jochen Breutner-Menschick stellt sich ebenfalls zur Wahl. Der Kopf der Renninger Agenda Erwin Eisenhardt sieht seine Schwerpunkte künftig außerhalb des Gemeinderates.

13 Frauen und 9 Männer, davon 3 unter 25 Jahren, bewerben sich um ein Mandat im Renninger Gemeinderat. Die Liste wird angeführt von Monika Breitweg. Die 50 jährige Betriebsprüferin, ist in Renningen aufgewachsen und in der katholischen Kirche groß geworden. Sie hat 2 studierende Kinder und kandidiert für den Gemeinderat, weil sie in ihrer Heimatstadt den sozialen Zusammenhalt stärken, die Nähe zur Natur und deren Schutz in und außerhalb der Stadt erhalten,und bezahlbaren, nachhaltig und ökologisch erstellten Wohnraum für die Renninger Bevölkerung fördern will.
Die amtierende sehr engagierte Gemeinderätin Susanne Blaurock, Lehrerin an der Realschule, stellt sich auf Platz 2 zur Wiederwahl.
Auf Platz 3 wurde der 46-jährige Diplomingenieur Andreas Breier gewählt. Als langjähriges Vorstandsmitglied beim Renninger CarSharing ist ihm die Verkehrswende ein besonderes Anliegen.
Katharina Kreis ist 21 Jahre alt, Studentin (Geo-Ökologie) und wird sich mit kreativen Lösungen für mehr Bäume und Grün in der Stadt einsetzen. Sie kandidiert auf Platz 4 der Grünen Liste. Jörg-Peter Eisenhardt auf Platz 5 ist Lehrer und hat seinen Schwerpunkt im Natur und Umweltschutz. Hier kann er aus den Erfahrungen seines langjährigen Engagements in seiner Heimatstadt schöpfen.
Die 24-jährige Malmsheimerin Lisa Zimmer wurde auf Platz 6 gewählt. Sie ist eine Botschafterin der Energiewende; seit Jahren schneidet Sie hauptberuflich die Energiewende Filme für den Regisseur Frank Farenski.
Erst auf Platz 7 findet sich der der amtierende Fraktionsvorsitzende Jochen Breutner-Menschick. Das die Renninger das grüne Urgestein und den Garant für Kontinuität erst auf Platz 7. nominiert haben, zeugt von enormer Zuversicht, weit mehr als 4 Sitze im nächsten Gemeinderat erringen zu können. Jochen Breutner-Menschick zog erstmals 1989 in den Renninger Gemeinderat ein und ist der dienstälteste amtierende Gemeinderat.
Brigitte Arzt Dipl. Verwaltungswirtin und Mutter auf Platz 8. Auf Platz 9 findet sich die amtierende Gemeinderätin Barbara Kreis, deren Herzensthemen Innenentwicklung und Biodiversität sind. Barbara Kreis hat sich bewusst dafür entschieden Ihrer Tochter Katharina Kreis den vorderen Platz zur Verfügung zu stellen.
Sonja Öhm auf Platz 10 kandidiert bereits zum zweiten Mal auf der Grünen Liste. Mit unverstelltem Blick für einen sinnvollen Einsatz aller Ressourcen, der ökologisches handeln zwangsläufig erscheinen lässt.
Der mit 19 Jahren jüngste Kandidat, Jonas Röder, wurde auf Platz 11gewählt. Mit einem frisch bestanden Abitur ausgestattet hat er seinen Fokus bei den Wirtschaftsthemen.
Die 43-jährige Bildungswissenschaftlerin Andrea Schätzle, im Ortsverband zuständig für Social Media, folgt auf Platz 12.
Uwe Bührle, gelernter Elektriker, ehemaliger Personalratsvorsitzender und Energiefachmann der Stadtverwaltung Renningen, möchte sich nach seinem Wechsel zur Stadt Sindelfingen, an anderer Stelle für seinen Heimatort engagieren und bewirbt sich auf Platz 13 um ein Mandat.

Zusammenfassend haben die Renninger Grünen eine Liste zusammengestellt, die Potential für Verjüngung und Erneuerung bietet. Eine starke Liste die mit frischem Wind und viel Erfahrung den Sitzungssaal im Rathaus bereichern kann. Ein gutes Angebot an die Wählerinnen und Wähler der Rankbachgemeinde mit einem bunten Strauß an Kandidaten und Kandidatinnen.
Damit ist die Grüne Liste inhaltlich breit aufgestellt und wird in den nächsten Wochen ihre Lösungsvorschläge zu den wichtigsten kommunalen Themen erarbeiten und vorstellen. Dabei bringen die Kandidaten und Kandidatinnen bei den Themen Verkehr, Stadtentwicklung, Natur- und Umweltschutz, Energie, Finanzen und Bildung viel Erfahrung aus Beruf und ehrenamtlichen Engagement mit.

Die komplette Liste zur Gemeinderatswahl 2019 im Überblick:

Monika Breitweg 50 Betriebsprüferin
Susanne Blaurock 53 Fachlehrerin
Andreas Breier 46 Dipl.Ing
Katharina Kreis 21 Studentin
Jörg Peter Eisenhardt 50 Realschullehrer
Lisa Zimmer 24 Mediengestalterin
Jochen Breutner-Menschick 57 Vermessungstechniker
Brigitte Arzt 52 Dipl. Verwaltungswirtin
Barbara Kreis 58 Buchhändlerin
Susanne Öhm 35 Altenpflegerin
Jonas Röder 19 Abiturient
Andrea Schätzle 43 Bildungswissenschaftlerin
Uwe Bührle 55 Sachbearbeiter Bauprojekte, Elektrotechnik
Maren Eisenhardt 38 Angestellte Risikocontrolling
Andreas Hertel 52 Erzieher
Anne Katrin Braun-Hansen 45 Lehrerin
Thomas Schöck 54 Dipl. Ing. (FH)
Aida Franke 46 Gymnasiallehrerin
Marc Lobmeyer 51 Senior Software Engineer
Regine Zimmermann 43 Medizinisch Technische Assistentin
Immanuel Finckh 60 Gymnasiallehrer
Anita Koranyi 62 Verlagsangestellte

Bei der Wahl für den Kreistag Böblingen sind für den Wahlkreis 6 Renningen / Magstadt die Kandidaten in einer gemeinsamen Nominierungsversammlung der Renninger und Magstadter Mitglieder zu wählen. Die Liste für den Kreistag wurde wie folgt gewählt:

Auf Platz 1 wurde Andrea Garschke aus Magstadt nominiert. Die 46-jährige Landschaftsarchitektin ist seit 10 Jahren im Gemeinderat Magstadt und seit 2017 Mitarbeiterin der finanzpolitischen Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion

Joachim Schätzle, Polizeibeamter aus Malmsheim bewirbt sich auf Platz 2 um ein Mandat für den Böblinger Kreistag. Der 58-jährige Vater zweier erwachsener Söhne möchte sich auf Kreisebene für die Gestaltung eines bezahlbaren ÖPNV und den Ausbau des Radwegenetzes und den Bau von Radschnellwegen einsetzen. 

Auf Platz 3 wurde die 45-jährige Gymnasiallehrerin Anne-Katrin Braun-Hansen aus Malmsheim gewählt. Der 25-jährige IT-Systemtechniker Robin Baur aus Magstadt wurde auf Platz 4 gewählt. Robin Baur ist Mitglied des Kreisvorstands von Bündis 90/Die Grünen.
Auf den weiteren Plätzen folgen Katharina Kreis, Uwe Bührle und die Renninger Gemeinderätin Susanne Blaurock.