Neuer Renninger Gemeinderat verabschiedet

Am Montag, den 22.07.19 wurde der neue Renninger Gemeinderat offiziell eingesetzt. Susanne Blaurock und Jochen Breutner-Menschick (Fraktionsvorsitzender) als erfahrene Grüne RätInnen erhalten mit Monika Breitweg, Katharina Kreis und Andreas Breier drei neue Fraktionsmitglieder. An dieser Stelle möchten wir Euch/Ihnen die fünf kurz vorstellen:

von links nach rechts: Katharina Kreis, Andreas Breier, Susanne Blaurock, Monika Breitweg, Jochen Breutner-Menschick.

Jochen ist der Dienstälteste Stadtrat im Renninger Gemeinderat und führt die Fraktion der Grünen mit viel Erfahrung als Fraktionsvorsitzender an. Er engagiert sich nicht nur im Gemeinderat für umweltfreundliche Mobilität, sondern auch als Vorsitzender vom CarSharing Verein Renningen. Susanne bringt mit ihrer langjährigen Erfahrung als Pädagogin wertvolles bildungspolitisches Fachwissen in die Fraktion und den Gemeinderat und will sich auch weiterhin stark machen für ein umweltfreundliches und soziales Renningen. Monika ist es wichtig, dass in Renningen bezahlbarer Wohnraum entstehen kann, der sowohl die Kriterien Umweltfreundlichkeit, als auch Nachhaltigkeit erfüllt. Katharina ist es ein Anleigen, auch den jungen Menschen in Renningen eine Stimme zu geben und dafür Sorge zu tragen, dass das „Grüne Bewusstsein“ in Renningen gestärkt wird. Andreas sieht es als notwendig an, sich gegen Spaltungstendenzen in unsere Gesellschaft einzusetzen und in Renningen dafür zu sorgen, dass umweltfreundliche Mobilität und Wohnraum für alle zugänglich werden.

Gemeinsam werden unser fünf Grünen sich als zweitstärkste Fraktion für ein ökologisches und soziales Renningen einsetzten und an die erfolgreiche Arbeit der vergangenen Legislaturperiode anknüpfen. Mit dem Errichten eines Büchertauschortes wird ein eingebrachter Antrag der Grünen bereits in den nächsten Wochen am Renninger Ernst-Bauer-Platz für alle BürgerInnen sicht- und nutzbar. Und vielleicht freut auch Ihr/freuen auch Sie sich an den immer zahlreicher werdenden Blühstreifen, als Lebensgrundlage für Insekten in unserer Stadt. Auch diese wurden von den Renninger Grünen angeregt. Aber auch nicht sofort wahrnehmbare, aber dafür zukunftsweisende Umweltprojekte wurde von der Grünen Fraktion initiiert und werden auch von den neuen Rätinnen energisch weiterverfolgt. Hierzu zählen die Entwicklung eines Nachhaltigkeitskonzeptes für Renningen und das Vorantreiben der Innenentwicklung. Beide von den Grünen angestoßene Anträge wurden in der vergangenen Legislaturperiode bereits zum Anlass genommen, sich als Gesamtgemeinderat mit diesen Themen auf Klausurtagungen intensiver zu beschäftigen. Auch an der Forderung kein Glyphosat mehr durch Renninger Stadtgärtner einzusetzen und den Renninger Fuhrpark zu elektrifizieren, wird die neue Fraktion weiter festhalten. Ebenso wird die Grüne Fraktion die Ausweisung neuer Radwege und Fahrradstraßen, ein Angebot für betreutes Wohnen in Renningen und Malmsheim, sowie die dringend notwendige Ausweitung des Betreuungsangebotes bzw. des Ganztagsangebotes für Kinder- und Schüler weiter vorantreiben.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel