Haushaltsreden im Gemeinderat Renningen 2020

+++ NEWS AUS DEM RATHAUS +++ 🌻

(Die grĂĽne Rede zum Nachlesen)

 Haushaltsplanreden des Renninger Gemeinderats war Thema Nr. 1 der Gemeinderatssitzung am 22. Juni 2020.
Vorgetragen wurden die Reden von den Parteien Freie Wähler, B90/Grüne, SPD, CDU und Frauen für Renningen
Hier findet Ihr die Themen aller Parteien in Stichpunkten zusammengefasst.
 
Uns GrĂĽnen waren vor allem die Punkte:
Bildung fördern, mehr Kitaplätze, Klimaschutz, Gewerbegebiet-Süd werden wir nicht zustimmen, Quartiersentwicklung sollte weitergedacht werden, nicht mehr Wachstum und Quantität, sondern Qualität!
 
STEP 2040
Im nächsten Punkt der Gemeinderatssitzung ging es um die eBürgerbeteiligung.
An dieser Stelle nochmal ein Appell an alle Renninger*innen an dieser Möglichkeit der Beteiligung teilzunehmen und sich aktiv zu beteiligen unter: https://bit.ly/2AZdgS3
 
Leider konnten verschiedene Veranstaltungen zum Thema STEP 2040 aufgrund Corona nicht stattfinden. Jedoch wurden Gespräche mit NABU und Bosch geführt. Eine andere Frage ist wie wollen wir wohnen, wie wird in Zukunft die Mobilität aussehen? Quartiersentwicklung für Senioren*innen war zudem ein Punkt des heutigen Abends und Deckungsmöglichkeiten für Wohnraum. Wie wollen wir arbeiten? Digitalisierung wird ein zentrales Thema, aber auch die Dienstleistungstätigkeiten. Ansätze sind unter anderem das Thema Flächenrecycling und Aufstockung. Mehr Pendler*innen pendeln aus Renningen zu ihrem Arbeitsplatz Richtung Stuttgart, Leonberg und Sindelfingen.
Eine bessere Vernetzung von Mobilität wird eintreten, zum Beispiel bei S-Bahn und Radverkehr. Als Zukunftsthema steht das autonome Fahren.
Autonomes Fahren bedeutet weniger Autos im öffentlichen Raum und mehr Platz für Leben und Zusammenkommen, ein Ort der Begegnung und Identität.
Wer bekommt bezahlbaren Wohnraum und wo ist dieser vorgesehen? Welcher Stellenwert sollen Kultur, Sport und Freizeit haben? Die Schulen müssen ihren Wert behalten. In der Stadt Renningen gibt es schon viele grüne Flächen, jedoch müssen diese Flächen, auch aufgrund des Klimawandels weiter ausgebaut werden. Klimaschutz darf nicht verschobene werden, denn es braucht Zeit diese Dinge umzusetzen.
 
Ein weiterer Themenpunkt dieser Sitzung war das Thema Freibaderöffnung. Die Eröffnung wird am Montag den 29. Juni 2020 sein. (Eröffnung nur mit Corona-Regelungen möglich.)
Es wird ein Onlineticket geben, das 7 Tage im voraus gebucht werden kann. Auch an den Kassen kann zu Not ein Ticket erworben werden. Mund-Nasen-Schutz im Eingangsbereich. Kinder bis zum 10. Lebensjahr dürfen nur in Begleitung der Eltern mit ins Bad, Personenanzahl im Becken wird beschränkt sein. Duschen ist nur vor dem Badegang ohne Shampoo und Seife im Durchscheidebecken erlaubt. Diese Vorgaben schreibt das Kultusministerium vor und müssen so umgesetzt werden. Es wird ein Wegenetz auf den Wiesen geben. Separater Zugang Schwimmer,- und Nichtschwimmer, Kontrolle an den Toiletten, Becken und Liegewiese ist auch vorgeschrieben. Somit muss zusätzlich Personal eingesetzt werden. Bei Kindern unter 4 Jahren ist der Zutritt kostenlos, müssen jedoch beim Erwerb des eTickets mit angegeben werden. Preise: 3,50€ Erwachsener, 2€ Kinder/Ermäßigt
Der Kioskbetrieb wird öffnen, jedoch ist der Verzehr nur auf der Liegewiese genehmigt.
 
Auch das Sommerferienprogramm wird im Rahmen der Coronabestimmungen realisiert.
 
Coronalage: Momentan haben wir einen Infizierten in Renningen.
 
Damit war die öffentliche Sitzung beendet.
 
Haben Sie Fragen, Anregungen, Anliegen an uns „Grüne“, dann freuen wir uns auf eine Nachricht per Telegramm, Threema oder WhatsApp: 0178 / 8757 31